Sicherheitsausgaben ist dabei dem Gewandhaus

Anbei die Rede unseres Stadtrates Jörg Kühne bezüglich des Wirtschaftsplanes des Gewandhauses. Der Mehrbedarf für Sicherheitsausgaben ist dabei dem Gewandhaus nicht anzulasten, die Gründe dürften hinlänglich bekannt sein.

________________________________

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Stadträte, liebe Gäste

Ja, der jährliche Zuschuss für den Eigenbetrieb Gewandhaus ist auch in 2018 sehr hoch.

Sehr hoch ist aber auch das künstlerische Angebot des Gewandhausorchesters.

Nicht nur die vergangenen 275 Jahre, sondern auch im nächsten Jahr wird das Orchester von Weltruf das Ohr der Gäste mit klassischer Musik großer Komponisten im Gewandhaus, und in aller Welt erfreuen, und den guten Ruf der Kulturmetropole Leipzig mehren.

Auch das einzigartige Angebot „Klassik airleben“ im Rosental ist auch wieder im Angebot für 2018. Die Konzerte in diesem Jahr besuchten etwa 30.000 musikbegeisterte Menschen. Trotz steigender Kosten u.a. durch höhere Sicherheitsauflagen und technischer Anforderungen an die Bühnentechnik, wird für 2018 kein finanzieller Mehrbedarf für das größte Kunstereignis unter freien Himmel in unserer Stadt, von der Gewandhausverwaltung zur Durchführung angemeldet.

Jedoch wurde weitsichtig ein zusätzlicher Bedarf an Geldmitteln zur Durchführung von „Klassik airleben“ durch die Verwaltung des Gewandhauses für 2019 bei der Stadt bereits jetzt angemeldet, wie es auch Zeitungen zu entnehmen war.

Der zusätzliche Geldbedarf durch weiter steigende Kosten gerade für die Gewährleistung der Sicherheit für die Besucher der Konzerte im Rosental beträgt derzeit danach etwa 75.000 Euro.

Obwohl auch die klugen Mitarbeiter der Verwaltung des Gewandhauses um Herrn Prof. Röckrath wohl heuer nicht wissen ob dieser Bedarf dann 2019 tatsächlich ausreichend ist um „Klassik airleben“ weiterhin und über 2019 hinaus auch finanzieren zu können. Und durch Sponsoren allein werden gesteigerte Bedarfe künftig wohl nicht finanziell zu decken sein.

Klar ist, dass künftig Überlegungen her müssen um das kulturelle Großereignis langfristig im Rosental -finanziell gesichert – anbieten zu können.

Meine Fraktion jedenfalls unterstützt die Durchführung der Konzerte und wird auch dem finanziellen Mehrbedarf für 2019 zur gegebenen Zeit zustimmen. Damit sie u.a. auch künftig nicht nur kulturbegeisterte Bürger mit schmalem Geldbeutel weiter erfreuen.

Die Grünen wissen ja sicherlich nur zu genau warum Mehrkosten für Sicherheitsauflagen bei großen Veranstaltungen seit mehr als zwei Jahren in Kommunen leider so massiv steigen.

Danke für ihre Aufmerksamkeit

Diese Seite verwendet Cookies.