Parkkonzept ohne Parkordnung?

Aktueller Beitrag unserer AfD-Stadtratsfraktion im Leipziger Amtsblatt.

Parkkonzept ohne Parkordnung?

In der Ratssitzung im November hatte der Stadtrat über ein Entwicklungskonzept für den Clara-Zetkin-Park und den Johannapark zu befinden. Für die AfD-Fraktion geht dieses Konzept der Verwaltung in die richtige Richtung, nächstens hoffentlich mehr Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung 
in beiden Parkanlagen zu gewährleisten. Mit einem eigenen Antrag zur Erarbeitung von Parkordnungen für beide 
Parkanlagen beteiligte sich auch unsere Fraktion 
an der Entscheidungsfindung, um das neue Entwicklungskonzept vor allem hinsichtlich der oben benannten Zielstellungen nachhaltiger zu gestalten. Oft sind ja leider Wiesen, Geh- und Radwege – gerade an Wochenenden und 
in der warmen Jahreszeit – mit viel Unrat verunstaltet 
und die Abfallbehälter in der Regel dazu auch noch 
hoffnungslos überfüllt. 
Klare und verbindliche Verhaltensregeln in Form von Parkordnungen, welche schriftlich fixiert und durch Schrifttafeln nach außen hin zu dokumentieren sind, stellen 
eigentlich das Mindeste dar, was der Bürger von Stadtrat und Verwaltung erwarten kann. Wie Parkordnungen zu mehr 
Aufenthaltsqualität beitragen, ist übrigens im Stadtpark von Bayreuth und im Schlosspark Dresden-Pillnitz zu besichtigen! Leider wurde der AfD-Antrag von allen anderen 
Fraktionen abgelehnt. Hatte ihn die falsche 
Fraktion gestellt?

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung