Kommentar zum Kirchentag

SR Jörg Kühne

Kommentar von Jörg Kühne bezüglich der geringen Besucherzahlen beim Kirchentag. Jörg Kühne ist Stadtrat der AfD-Stadtratsfraktion und Vorstandsmitglied des Regionalverbandes Mitteldeutschland der Christen in der AfD (ChrAfD)

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn dies auch nicht der Hauptgrund für das aktuelle Fernbleiben von Christen und neugierige Besucher der Kirchentags-Angebote in Leipzig sein mag, zeigt diese Entwicklung vielleicht aber möglicherweise auch, das Seelsorge und die Verkündigung des Wortes Christi wieder mehr in den Fokus des Handelns unserer evangelischen Kirchen geraten sollte. Politische Agitation und Propaganda, sowie die politischen Sichtweisen, leider nicht selten auch verbunden mit sehr grenzwertigen und grenzüberschreitenden Vergleichen, wie die jüngste Einlassung von Frau Käßmann zur Familienpolitik der AfD, und das unchristliche und vordemokratische Herabwürdigen von Menschen mit anderer oder abweichender Meinung durch einige Würdenträger, ist der Verkündigung des Glaubens wohl doch eher abträglich.

Auch ist die Akzeptanz der Unterstützung von konfessionellen Großereignissen wie Kirchentage durch die öffentliche Hand - sprich des Steuerzahlers - nicht überzustrapazieren.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Kühne

Diese Seite verwendet Cookies.