Gleiche Chancen für Grünau!

SR Tobias Keller

Aktueller Beitrag unserer Fraktion aus dem Leipziger Amtsblatt

Gleiche Chancen für Grünau!

Die Stadtverwaltung möchte zur letzten Ratsversammlung im Juni – noch vor der Sommerpause – die organisatorischen Weichen für die Stadtratswahl 2019 stellen. Dazu liegt dem Stadtrat aktuell die Informationsvorlage „Methode zur Bildung der Wahlkreise für die Stadtratswahl 2019“ vor. So weit, so gut! Allerdings, ein Blick auf den Zuschnitt der Wahlkreise und die jeweiligen Bevölkerungszahlen, einschließlich der Beurteilung des zu erwartenden Wählerpotenzials, zeigt den seit dem Stadtratswahljahr 2014 unverändert bizarren Zuschnitt des Grünauer Wahlkreises 6 auf! Dieser war u. a. durch Aussparung eigentlich zu Grünau gehörender Stadtgebiete, wie z. B.
der Grünau-Siedlung (diese heißt ja nicht ohne Grund so ...), derart flächen- und einwohnerreduziert, dass gegenüber den übrigen neun Leipziger Wahlkreisen zumeist mehr als 10 000 Ein wohner fehlten, gegenüber Wahlkreis 0 (Mitte) gar 20 000 Einwohner. Mit gravierenden Folgen für die Grünauer Interessenvertretung zur Stadtratswahl 2014:
Im Wahlkreis 6 wurden lediglich vier Bewerber für ein
Stadtratsmandat gewählt, im Wahlkreis 0 dagegen 13 Stadträte. Die AfD-Fraktion hat daher einen Änderungsantrag eingereicht,
welcher die angemessene Vergrößerung des Wahlkreises 6 zugunsten der Chancengleichheit von Grünauer Bewerbern für ein Stadtratsmandat zum Inhalt hat – im Interesse dieses Stadtteiles und seiner Bürger!

Diese Seite verwendet Cookies.