Einkaufsmarkt Lützschena-Stahmeln

SR Christian Kriegel

Redebeitrag unseres Stadtrates Christian Kriegel bezüglich des Antrages des Ortschaftsrates Lützschena-Stahmeln

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
meine sehr geehrten Damen und Herren!

Was beinhaltet der Antrag des Ortschaftsrates Lützschena-Stahmeln?

Er beinhaltet, dass die Stadtverwaltung beauftragt wird, sich für den Erhalt des Einkaufsmarktes Mühlenstraße im Vollsortiment aktiv einzusetzen und sofort Klärungen mit dem Eigentümer herbeizuführen. Was spricht eigentlich dagegen?

Der Streitpunkt sind 400 Quadratmeter Erweiterungsfläche zusätzlich für den bereits bestehenden REWE-Markt. Der Ortschaftsrat Lützschena-Stahmeln hat in seiner Vorlage aus unserer Sicht sehr nachhaltig erläutert, dass eine Lockerung der bestehenden Regelungen möglich ist.

Wir hören fast täglich die Prognosen über unsere wachsende Stadt, dabei sollte man die eingemeindeten Ortsteile bei der Versorgung der Bürger unbedingt mit berücksichtigen.

Auch der Ortsteil Lützschena-Stahmeln wird nicht bei der derzeitigen Zahl von 4.000 Einwohnern stehenbleiben und mit den neu hinzukommenden Wohngebieten wachsen.
Dabei stellt sich die Frage: Warum sollte dabei eine Verkaufsfläche von lediglich zusätzlichen 400 Quadratmetern nicht mit wachsen dürfen?

Ich möchte hier ganz deutlich betonen: Im Vordergrund sollten nicht Flächen stehen, sondern Menschen, die in einem ohnehin wegereichen Stadtteil wohnen.

Die AfD-Fraktion unterstützt das Anliegen des Ortschaftsrates Lützschena-Stahmeln und wird deren Vorlage zustimmen!

Vielen Dank!

Diese Seite verwendet Cookies.