Beschluss im Stadtrat: Leipzig wilI mehr Flüchtlinge aufnehmen!

Zunächst forderte die Linke 1400 Flüchtlinge zusätzlich aufzunehmen, unabhängig von den gesetzlichen Schlüsselzuweisungen. Die zusätzliche Aufnahme soll primär das Geschäftsmodell der Seenotrettungsschiffe absichern, denn viele Mittelmeerstaaten lehnen - zurecht - die Aufnahme der Flüchtlinge ab.

Durch die Aufnahme werden gerade die Anreize für Schlepperbanden angeheizt!

Verwunderung erzeugte ein Änderungsantrag der CDU.
Diese wollten die Flüchtlingsaufnahme auf Südamerika lenken. Der Antrag zielte darauf, zukünftig Venezulaner als Flüchtlinge aufzunehmen.

Bei allem nötigen Respekt:
Wir sind gegen die Förderung der Schlepperindustrie!
Die wenigsten Menschen erfüllen die Voraussetzungen eines anerkannten Flüchtlingsstatus - vielmehr stehen wirtschaftliche Beweggründe im Vordergrund!

Der deutsche Sozialstaat kann nicht jeden Menschen mit geringeren Sozialstandards helfen.
Daher hat folgerichtig die AfD-Stadtratsfraktion alle Anträge abgelehnt. Den Menschen muss vor Ort geholfen werden. Dies gilt sowohl für die wirtschaftliche Situation als auch für die Befriedung von Krisenregionen.

Bezug zu: http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Hitzige-Fluechtlingsdebatte-im-Leipziger-Stadtrat?fbclid=IwAR385J9-G6fM4tgFRA_viZHRrezaiHHIikcj83zySYdiMC06vkuU_n3VbSM

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung